Monatsknaller: CORD, CORD, CORD ab 5,00€/m klick

Was haben Dackelbeine eigentlich mit Buggyfit zu tun?

Was haben Dackelbeine eigentlich mit Buggyfit zu tun?

von Mirja Jantsch Juni 24, 2016

Hallo Ihr Lieben,

jetzt sind schon zwei Monate meines Buggyfit-Trainings rum. Nun möchte Euch ich natürlich ein wenig davon berichten und Euch ein paar Impressionen da lassen...

Was ist Buggyfit eigentlich?

Kurz und knapp - Ein Fitnesskurs, der speziell auf die Bedürfnisse des weiblichen Körpers nach Schwangerschaft und Geburt zugeschnitten ist.

Für mich war Buggyfit besonders interessant, da ich gerne wieder in Bewegung kommen wollte, es aber immer an der Kinderbetreuung haperte. Also musste ein Fitnesskonzept her, welches beides miteinander kombiniert.

Das war bei uns in der Region gar nicht so einfach zu finden, aber dann habe ich von Buggyfit gehört und das Konzept hat mich überzeugt und ich denke, es wird vielen von Euch ähnlich gehen.

Nun wäre es für mich das Einfachste, Euch einfach das Konzept herunter zu beten - aber das könnt Ihr natürlich auch auf der Homepage von Buggyfit nachlesen.

Viel Schöner ist es natürlich, wenn ich für Euch ein wenig aus dem "Nähkästchen" plaudere und Euch ein paar Impressionen da lasse - der eine oder andere von Euch hat ja bereits einige Fotos auf Facebook oder Instagram von mir gesehen.

Buggyfit - Testen - Römer Brittax - DANKE

Wie findet so ein Training statt?

Man war ich vor dem ersten Training aufgeregt... Wie werd ich das schaffen, schließlich bin ich kein Sportass und mein letztes Training liegt auch schon eine Weile hinter mir. Deshalb musste ich auch gleich meine Glücksjacke anziehen. Meine "Jordis" von Finnleys hatte ich Euch ja hier bereits gezeigt.

Aber was soll ich Euch sagen - es wahr toll! Die Trainerin Frederike - Buggyfit Lüneburg hat mich mit ihrer tollen Art einfach sofort abgeholt und so viel der Anfang gar nicht schwer.

Zum Start gibt es immer eine kleine Aufwärmrunde und dann gibt es in der Regel immer eine Kombination aus Ausdauertraining- Powerwalking mit dem Kinderwagen und Bodyforming - Eigengewichttraining. Die Kinder sind die ganze Zeit dabei, entweder im Buggy/Kinderwagen oder auf einer Decke direkt bei einem.

Aber was haben nun Dackelbeine mit Buggyfit zu tun?

Ganz einfach, ich hab welche... Das ist auch nicht schlimm - sie sind halt einfach proportional zu meinem Körper eher kurz und deshalb bin ich beim Ausdauertraining auch immer das Schlusslicht. Aber das ist auch nicht schlimm, denn es geht ja darum sein eigenes Tempo zu finden und etwas Gutes für sich und seinen Körper zu tun. Das macht einem Frederike immer wieder bewusst und so macht das Ganze gleich noch mehr Spaß. 

Und wie war das mit der Schwungmasse?

Schwungmasse ist ein Begriff, den ich eigentlich aus dem klassischen Krafttraining kenne. Denn dort wird steht beim Geräteplan oft etwas von Schwungmasse, aber und das ist das Schöne daran - auch wir produzieren mit unserem Körper Schwungmasse und können diese für noch effektiveres Training nutzen.

Diese Schwungmasse können wir sowohl beim Ausdauertrainig - Ein Arm schiebt den Kinderwagen und der andere Arm schwingt mit - als auch beim Bodyforming nutzen.

Buggyfit bietet mir so die Möglichkeit die Fitnessübungen richtig zu erlernen, denn das ist zwingend erforderlich, damit man die Übungen auch richtig ausführt und diese dann in meinem Alltag bei Spazieren gehen mit einzubinden. Das ist für mich ein absoluter Mehrwert, denn ich kann Buggyfit über meine Trainingsstunde hinaus effektiv nutzen.

Ich bin nämlich leider auch so ein Kandidat, der die richtige Anleitung von Trainern wie Frederike benötigt. Ich neige nämlich leider dazu mich selbst zu "beschupsen" und zu denken - "Ach, die Übung ist aber leicht..." - Nee, nee, den wenn man die Übungshaltung richtig macht, dann ist es auf einmal doch nicht mehr so leicht.

Zusätzlich zur Haltungsüberprüfung hat Frederike immer wieder Tipps & Tricks parat, wie man welche "Wehwehchen" besser trainieren kann, um diese zu lindern.

Geht nicht! - Gibt es bei Frederike nicht. Sie steht einem mit Rat und Tat zu Seite und hilft einem mit ihrem Charme und Witz bis zum Ende durchzuhalten.

Wie Ihr seht, bin ich von meiner Trainerin wirklich begeistert und das macht das Ganze immer zu einem besonderen Erlebnis.

Fit für den Mama-Alltag

Das Besondere an den Buggyfit-Übungen ist nämlich nicht nur einzelne Muskelpartien zu trainieren, sondern die ganze Bewegung zu trainieren und uns Mamas fitter für unsere Alltagsaufgaben zu machen.

Das ist natürlich besonders für uns Mamas wichtig, denn wer kennt es nicht:

Der nächste Schub steht an und der kleine Mann oder die kleine Dame möchte die ganze Zeit getragen werden... Und abends fällt man fix und fertig mit Rückenschmerzen ins Bett.

Schon nach "nur" zwei Monaten kann ich eine deutliche Besserung meines Wohlbefindens spüren und das macht eindeutig Lust auf mehr.

Ich hoffe sehr, dass ich Euch so ein wenig Einblick in meinen Buggyfit-Alltag gewähren konnte. Solltet Ihr noch Fragen haben, so könnt Ihr mich natürlich - wie immer - sehr gerne anschreiben.

Richtiger Buggy?

Zum Abschluss möchte ich noch kurz auf das Thema richtiger Buggy eingehen, denn mit diesem Thema werde ich mich beim nächsten Mal befassen.

Viele von Euch haben mich auf Facebook oder Instagram gefragt, wo den nun der tolle Sportbuggy "Revolution Pro BOB" von Britax-Römer ist. Momentan kann ich ihn leider nur für das Training mit unserem "Fräulein C" nutzen, denn das kleine "Fräulein M" kann noch nicht sitzen und ist deshalb noch zu klein für den Sportbuggy. Leider haben wir als Hartschale die falsche Marke und somit muss ich mich noch ein wenig gedulden...

Aber um das schon einmal meinem nächsten Bericht vorweg zu nehmen - ich werde wohl auch Probleme kriegen der Großen den Buggy wieder "wegzunehmen", denn obwohl sie kein Buggy-Kind ist liebt sie ihren BOB.

Dazu aber beim nächsten Mal mehr...

Liebe Grüße und bis bald

Mirja ❤️

 




Autor

Mirja Jantsch



Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Weitere Blog Artikel

Nähen - eBook - Kleid/Shirt
*Sie tanzt sich durchs Leben*

von Mirja Jantsch April 04, 2017

Hallo Ihr Lieben,

heute ist für mich ein ganz besonderer Tag, denn meine kleine - große Maus wird schon 3 Jahre alt.

3 Jahre - das ist für mich als Mama irgendwie ein kleiner Meilenstein, denn zum Herbst hin verändert sich hier ja doch einiges...

Mehr...

Mamasein - Down Syndrom - Welt Down Syndrom Tag - Besondere Kinder - Freebook - Käppchen Rockers - Mamahoch2 - eBook - Cut*ee - Nipnaps - Nähen - Babys & Kinder - Tunika - Kleid - Babykappe - Babymütze - Tauf-Kleid - Taufe - Glückpunkt.
*Mein liebes Ü-Ei - Happy WDSD*

von Mirja Jantsch März 21, 2017

Mein liebes kleines Ü-Ei,

heute feiere ich das erste Mal Deinen Tag. Einen Tag der besonderen Kinder - den Welt-Down-Syndrom-Tag.

Letztes Jahr war mir ehrlich gesagt noch nicht nach feiern zumute und dafür schäme ich mich jetzt ein wenig, denn Deine Schwester und Du, Ihr seid beide das Beste was mir passiert ist.

Genau so wie Ihr seid - einfach Ihr.

Mehr...

*Herzensmenschen und warum Hebammen so wichtig sind*
*Herzensmenschen und warum Hebammen so wichtig sind*

von Mirja Jantsch März 09, 2017

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich habe ich gar keine Zeit zu bloggen, denn das kleine Nährreich möchte ja eingerichtet werden und wir sind gerade fleißig am Möbel aufbauen...

Aber diese Bilder liegen schon solange auf meinem Rechner und ich möchte sie Euch nun endlich zeigen, denn es sind für mich einfach Herzensbilder mit einem Herzensmensch.

Mehr...