ADVENTSKALENDER - Jeden Tag ein neues KNALLER-Angebot klick

22 Wochen Babyglück

Folge uns mit Bloglovin

von Mirja Jantsch 31 August, 2014

Hallo Ihr Lieben,

nach diesem aufregenden Wochenende etwas verspätet unser 22 Wochen Babyglück.

22 Wochen Baby sein
 
Daten Stand:
noch keine neuen Daten
Das mag ich: 
Am Samstag habe ich das erste Mal von meinem Papa und meiner Mama Möhrenbrei bekommen. Das finde ich total toll!!! Nachdem ich meiner Mama diese Woche eine Kartoffel stibitzt habe, hat sie nun gedacht, dass sie am Brei nicht mehr vorbei kommt und ich finde es super! Sonntag habe ich sogar schon drei Eßlöffel gegessen. Damit hatte meine Mama gar nicht gerechnet, aber dieser tolle selbstgekochte Brei schmeckt einfach super lecker...
 
Das mag ich garnicht: 
Wenn mich "fremde" Leute auf den Arm nehmen wollen. Für mich sind im Moment alle "fremd", außer Mama und Papa. (Anmerkung von Mama - ist jetzt schon die Fremdelphase???)
 
Das ist neu:
Ich schlafe nun in meinem eigenen Bett neben Mama und Papa. Sie haben das Kinderbett ins Schlafzimmer geholt und nun kann ich meinen Mittagsschlaf und Nachts neben Mama und Papa schlafen. Nach dem Stillen darf ich nachts natürlich weiterhin bei Mama schlafen, aber so muss sich Mama keine Sorgen mehr machen, dass ich aus dem Bett falle. Es klappt auch ganz gut mit meinem eigenen Bett.
 
Erlebnisse:
22 Wochen zu Dritt
 
neue Erkenntnisse: 
Brei essen lernen ist eine spannende Sache und das kleine "Fräulein C" ist und bleibt ein Speikind. Ich bin sehr gespannt, wie lange das noch andauert. Eigentlich wurde mir gesagt, dass das mit dem Brei aufhört, aber nun ist das Spucken noch spannender, denn Muttermilchspucke war noch OK, aber nun haben wir überall Muttermilch/Möhrenspucke - mmmhhhh... lecker... Da darf ich in den nächsten Wochen sicherlich fleißig Wäsche waschen, bis sich das eingependelt hat.

Dafür fehlt die Zeit:
Wieder einmal Hausarbeit und Nähen. Das habe ich diese Woche wirklich vermisst...
 
Das war blöd: 
Das das kleine "Sternchen" gerade ein wenig fremdelt.
 
Der glücklichste Moment: 
Eindeutig der letzte Sonntag, was Ihr hier nachlesen könnt und der Freitag, was Ihr hier nachlesen könnt.
 
Nächte:
Durch das Umstellen auf das eigene Bett, kann ich nun, besonders morgens, ein wenig besser schlafen. Morgens war das kleine "Fräulein C" doch ein wenig unruhig und dann kann ich das kleine Sternchen nun in Ihr Bettchen legen. Sie kann mich so nicht mehr die ganze Zeit treten und ich kann noch ein wenig besser schlafen. Die letzten Nächte habe ich so immer 1,5 Std. gewonnen und das macht schon viel aus. Hätte ich nicht gedacht, dass uns das so gut tut.

Darauf freuen wir uns:
Das das kleine "Fräulein C" nächste Woche schon 5 Monate alt wird. Wie schnell die Zeit doch vergeht...
 
Das macht Mama glücklich:
Die Kreativ! Hamburg war toll und davon kann ich sicherlich noch einige Zeit zehren.
 
Bis dahin... Liebe Grüße
 
Mirja ❤️

 
Nach einer Idee von Svenja.  
Teilweise wird noch gekugelt, aber bei Mandy, Mara, Anna, Yvonne und Shiva wird schon gekuschelt.
 
 
 
 
 
 



Mirja Jantsch
Mirja Jantsch

Autor



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

*Sie tanzt sich durchs Leben*
*Sie tanzt sich durchs Leben*

von Mirja Jantsch 04 April, 2017

Hallo Ihr Lieben,

heute ist für mich ein ganz besonderer Tag, denn meine kleine - große Maus wird schon 3 Jahre alt.

3 Jahre - das ist für mich als Mama irgendwie ein kleiner Meilenstein, denn zum Herbst hin verändert sich hier ja doch einiges...

Vollständigen Artikel anzeigen

*Mein liebes Ü-Ei - Happy WDSD*
*Mein liebes Ü-Ei - Happy WDSD*

von Mirja Jantsch 21 März, 2017

Mein liebes kleines Ü-Ei,

heute feiere ich das erste Mal Deinen Tag. Einen Tag der besonderen Kinder - den Welt-Down-Syndrom-Tag.

Letztes Jahr war mir ehrlich gesagt noch nicht nach feiern zumute und dafür schäme ich mich jetzt ein wenig, denn Deine Schwester und Du, Ihr seid beide das Beste was mir passiert ist.

Genau so wie Ihr seid - einfach Ihr.

Vollständigen Artikel anzeigen

*Herzensmenschen und warum Hebammen so wichtig sind*
*Herzensmenschen und warum Hebammen so wichtig sind*

von Mirja Jantsch 09 März, 2017

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich habe ich gar keine Zeit zu bloggen, denn das kleine Nährreich möchte ja eingerichtet werden und wir sind gerade fleißig am Möbel aufbauen...

Aber diese Bilder liegen schon solange auf meinem Rechner und ich möchte sie Euch nun endlich zeigen, denn es sind für mich einfach Herzensbilder mit einem Herzensmensch.

Vollständigen Artikel anzeigen